Direkt zum Inhalt
Reisebericht FLORENZ - Kurztripp für 3 Tage

Ich freue mich auf's Reisen! 

Ich bin gerne unterwegs, schaue mir gerne Städte und Länder an, wobei es nicht immer weite Reisen sein müssen, sondern manchmal genügen auch ein paar Kilometer raus aus der gewohnten Umgebung. 

Reisen bedeutet für mich Freiheit, ich bekommen Inspirationen für meinen Alltag, aber auch für meine Schmuckkollektion. Andere Luft atmen, anderes Essen, sich treiben lassen. 

Zwischen den Lockdowns haben ich die Zeit genützt, um mit meinem Mann einen Kurztrip nach Florenz zu machen. 3 Nächte sind wir geblieben und ich stell euch hier ein kleines Programm für 2-3 Tage zusammen. Wir sind es eher ruhig angegangen, es ist also noch Platz für weitere Programmpunkte.

Dom von Florenz

 

Ich war schon einige Male in Florenz, zu  ersten Mal mit 14 mit meiner Klasse und meinem Lateinlehrer, dann war ich während der Schule für ein Monat in Florenz auf Sprachurlaub, um besser Italienisch zu lernen.

In meinen späten 20er Jahren waren wir mit einer Freundesgruppe öfter in der Toskana, haben uns gemeinsam ein Haus gemietet und waren damals auch immer in dieser wunderschönen Stadt.

Kurz zusammengefasst, ich kenne Florenz ziemlich gut, aber mein Mann wollte unbedingt in die Stadt am Arno und was mir wichtig war, ich wollte mit dem Auto in den Urlaub fahren, denn stundenlang mit Mund-Nasen-Schutz im Zug, das wollten wir nicht.

mit dem Auto nach Florenz:

Da sind wir auch schon beim ersten Tipp: seit ein paar Jahren ist die Innenstadt von Florenz autofrei. Wenn ihr mit dem Auto anreist, dann mietet euch in einer Garage ein. Das kostet natürlich ein bisschen etwas, aber damit bekommt ihr auch automatisch die Einfahrtsgenehmigung in die Stadt und könnt ganz easy anreisen.

Chiesa Florenz

 

Tag 1: Stadtspaziergang, einmal durch die Innenstadt

Wir sind gegen Mittag im Hotel angekommen (dazu gebe ich später noch meinen Tipp ab) und dann erst mal in die Stadt spaziert. Ohne großes Ziel, einfach nur die Sonne genießen und die Stadt auf sich wirken lassen. 

Zunächst sind wir entlang des Arno gegangen, denn Richtung Ponte Vecchio, vorbei an den Uffizien und in Richtung Duomo. Zwischendurch haben wir uns hingesetzt, einen Espresso und Cafe Latte getrunken und einfach nur die Stadt und die Menschen auf uns wirken lassen. 

Etwas möchte ich aber auch festhalten.

Ich war, wie oben erwähnt, schon öfter in Florenz, aber dieses Mal war es so richtig leer. Italien war Ende Oktober/ Anfang November in einem strengeren Lockdown als Österreich und Deutschland. Maskenpflicht auf der Straße, Lokale nur bis 17:00 geöffnet, danach nur take away. 

Auf den Straßen waren so gut wie keine Touristen unterwegs, die Museen waren leer, die Restaurants kaum besucht. Als Tourist*in war das natürlich toll, die Stadt so zu erleben, aber gleichzeitig war es so beängstigend zu sehen, wie dieser Stadt, die so sehr auf den Tourismus angewiesen ist, die wirtschaftliche Existenz entzogen wird.

Galleria degli Uffizii

 

TAG 2: Uffizien und ein bisschen window shopping

Ok, manche werden sich nun denken, was, ein halber Tag nur für ein Museum? So viele Stunden? Ja, ich nehme mir gerne Zeit in einem Museum, gehe zwischendurch auf einen Kaffee und mache eine Pause um danach nochmal aufnahmefähig zu sein. In einer Stadt in der ich noch nie war, würde ich mir eventuell nicht so viel Zeit nehmen, aber wenn es die Möglichkeit gibt, die Uffizien quasi für sich allein zu haben, diese Chance haben wir genutzt. 

Wenn ihr einen Besuch in den Uffizien plant, solltet ihr unbedingt vorher euer Tickets reservieren. Es gibt dazu verschiedene Onlineplattformen, man kann auch Kombitickets für andere Sehenswürdigkeiten kaufen, aber ihr erspart euch einfach das Anstellen.

In nicht COVID-19 Zeiten, kann es sein, dass die Schlange für die Uffizien um einen Häuserblock herum geht, was eine Wartezeit von 1-2h bedeutet. Diese Zeit kann man sich definitiv mit einem Onlineticket sparen!

Nach dem Kulturgenuss sind wir dann nochmal durch die Innenstadt geschlendert und haben ein bisschen windows shopping gemacht. Ich weiß nicht warum, aber ich war so gar nicht in Kauflaune, besser für die Geldbörse. 

Window Shopping in Florenz

 

Gucci Garden Florenz

 

Was ich mir anschauen wollte war GUCCI GARDEN und der Laden ist auch wirklich toll. Direkt in der Innenstadt im historischen Palazzo della Mercanzia, also im ehemaligen Palais der Kaufleute, hat GUCCI einen Shop, eine Restaurant und ein Museum. Museum und Restaurant waren wegen der Pandemie geschlossen, doch der Shop ist auch einen Besuch wert.

Die Einrichtung, die Farben, das Flair und weltweit gibt es eben nur einen Gucci Garden und auch die limitierte Gucci Garden Kollektion (deren Preise nicht ganz so hoch sind, wie die von Gucci) ist nur dort käuflich zu erwerben. 

Früher, als ich noch meinen Laden hatte, bin ich so oft einfach in schöne Geschäfte in anderen Städten, um  mich inspirieren zu lassen. Gucci Garden ist definitiv so ein Ort. 

Aqua Flor Florenz Firenze Florence

 

Aqua Flor Firenze. Wie der Name schon sagt, ein Geschäft für Parfum, Seifen, Duftkerzen und Räucherwerk. Traumhaft schön eingerichtet, ganz gediegen und dunkel und das Dufterlebnis einfach umwerfend! Hier hätte ich Stunden nach einem neuen Parfum suchen können, denn es werden auch individuelle Duftmischungen kreiert.

Vintage Shops und Luxus preloved Taschen

Ich bin ein großer Fan von schönen Handtaschen und in den letzten Jahren habe ich mir ein paar wirklich schöne Second Hand Luxustaschen zugelegt. 

Wer auf der Suche nach solchen in Florenz ist, sollte auf die andere Flussseite und sich rund um die Via dei Serragli und Via Mazzetta umsehen. Dort gibt es in den Gassen kleine und größere Second Hand Shops und wenn man in Jagdlaune ist und Zeit hat, lässt sich sicher das eine oder andere Luxus-Schnäppchen machen. 

Second hand preloved bags Florenz Florence Firenze

 

Die Preise sind wirklich ok, aber natürlich sollte man sich schon etwas auskennen um den Wert der Tasche einschätzen zu können und ob es sich eh um ein Orginal handelt, wobei mir persönlich in den Läden keine Fake-Taschen untergekommen sind. Gerade die Marken Gucci, Prada und Miu Miu, die ja aus der Toskana kommen, sind dort sehr oft zu guten Preisen zu finden!

Nachdem bei unserem Aufenthalt die Restaurants und Cafes bereits um 17:00 schließen mussten, hatten wir das Glück, gleich um's Eck unseres Hotel eine kleine Salumeria entdeckt zu haben, bei der wir uns am Abend immer kleine Köstlichkeiten auf's Hotelzimmer mitgenommen haben.

Cena Firenze

 

Jeden Tag wechselte das Angebot und es war einfach nur köstlich!

Hoteltipp Florenz 

Bei Städtetrips denke ich mir oft, dass das Zimmer eigentlich nicht so wichtig ist, da man eh den ganzen Tag in der Stadt unterwegs ist. Diesmal war uns aber klar, dass wir aufgrund des teilweisen Lockdowns relativ viel Zeit, nämlich die Abende, im Hotel verbringen werden. Daher war mir ein schönes Hotel und schönes Zimmer diesmal wichtig.

Oltrarno Splendid Hotel FlorenzOltrarno Spendid Hotel Florenz

Wir sind im Hotel Oltrarno Splendid  abgestiegen. Ein wunderschönes Boutiquehotel in den oberen zwei Etagen eines alten Palazzo. 10 Minuten von der Ponte Vecchio entfernt, Lokale und kleine Geschäfte in direkter Nähe. Das Hotel hat nur 14 Zimmer, jedes ist in einem anderen Stil eingerichtet. Das Frühstück war hervorragend und die Mitarbeiter waren so zuvorkommend! 

Aufgrund der Pandemie waren wir neben einem anderen Gast die einzigen Gäste und eine Nacht waren wir sogar ganz alleine im Hotel, da niemand anderer dort übernachtet hat. Gebe zu, das war etwas spooky... am Tag unserer Abreise waren wir die letzten Gäste, bevor die Unterkunft für die Wintermonate in den Lockdown gegangen ist.

Wann auch immer wir wieder nach Florenz reisen, eines ist sicher, wir steigen sicher wieder im Oltrarno Splendid ab!

Tag 3: Giardino di Boboli und Markthalle

Der Boboli Garten ist eine Parkanlage der Medici und einfach nur schön! Ich könnte mir vorstellen, dass es gerade in der warmen Jahreszeit angenehm ist, ein bisschen aus dem Stadtzentrum raus zu kommen und auf einen der Hügel von Florenz zu wandern, um sich dann eine gute Zeit in diesem Park zu machen. 

Giardino Boboli Florenz

 

Wir hatten das Glück den Farbwechsel der Bäume zu sehen, gelb, orange, rot... traumhaft schön!

Der Giardino di Boboli ist vom Stadtzentrum auch zu Fuß zu erreichen, wenn man auf eine kleine Wanderung Lust hat. 

Mercato Centrale Firenze

Nach dem Park sind wir dann nochmals runter in die Innenstadt und zur Markthalle, dem Mercato Centrale. Alles was das Herz begehrt, Trüffel, Nudeln, Brot, Gemüse... und im ersten Stock gibt es ganz viele Restaurant-Stände wo man sich direkt etwas zu Essen holen kann. Wir hatten wunderbare selbst gemachte Pasta, ein Glas Prosecco und Lemon Soda - Herz, was willst du mehr! 

Hier unbedingt auf die Öffnungszeiten achten, denn die Markthalle hat am Abend nicht offen. Ich habe euch die HP verlinkt...

Dann noch eine Runde durch die Stadt, Cantuccini und Café und schon sind wir am Ende unseres letzten Tages angekommen. 

Spruchkette Life is a journey Florenz

 

Wie ihr seht, haben wir uns überhaupt nicht stressen lassen, sind durch die Gassen geschlendert und haben kein irrsinniges Programm runter gespult. Für uns war das in genau das Richtige, denn die Lockdown-Monate waren anstrengend genug und wir wollten einfach nur durchatmen und das Dolce Vita genießen.  

Danke, dass ihr mit mir durch Florenz geschlendert seid!

Liebe Grüße aus Wien und baba

Lisa 

 


Newsletter