Direkt zum Inhalt
Ich kann! Ende der Geschichte!
Es ist wieder mal Zeit für Neujahrsvorsätze... wie jedes Jahr

...und es gibt sicher Studien dazu, wie viele Neujahrsvorsätze tatsächlich durchgehalten werden... ich schätze unter 20%.

2021 habe ich es aber geschafft meinen Vorsatz das gesamte Jahr durch zu halten und ich sag's euch, es tut gut und du schaffst das auch!

Bei mir startete alles mit einem traumatischen Erlebnis im Oktober 2020.

Ich war im Büro, habe gearbeitet und plötzlich habe ich schlechter gesehen, im wahrsten Sinne des Wortes, als ob ich einen Knick in der Optik hätte. Dann wollte ich zu meiner Kollegin etwas sagen, aber mir vielen die Wörter nicht mehr ein. Meine Lippen bekamen ein Taubheitsgefühl und ich konnte nicht mehr sprechen.

Mein Mann, mit dem ich mir das Atelier teile und meine Kollegin haben sofort die Rettung gerufen. Verdacht auf Schlaganfall!

Ich lag auf dem Boden, habe gezittert, die Tränen sind gekommen und ich dachte... das war's. Mein Leben endet.

Ich konnte nur noch an unseren Sohn denken und mein Mann musste mir das Versprechen geben, dass er sich immer gut um unser Kind kümmern wird.

Es war schrecklich, traumatisch und dieser Augenblick hat mein Leben verändert.

Nach einem Krankenhausaufenthalt, unzähligen Arztbesuchen und Untersuchungen konnte schließlich Entwarnung gegeben werden. Kein Schlaganfall, sondern eine Belastungssyndrom.

Meine Blutwerte waren nicht die besten und meine Ärztin meinte: Sport, Bewegung, viel... und zwar regelmäßig.

Ab diesem Tag hat sich mein Leben geändert. 

Es gibt eine Untersuchung zum Thema GLÜCKLICH SEIN:

Wenn alte Menschen gefragt werden, was sie in ihrem Leben gerne anders gemacht hätten, sagen die meisten: mehr Zeit mit Familie, Freunden Hobbies... verbringen. Niemand sagt: Hätte ich doch mehr gearbeitet! Das habe ich mir zu Herzen genommen.

Zunächst rückte die Arbeit in den Hintergrund, der Stress wurde reduziert und ich habe mir ganz bewusst Auszeiten genommen. Ruhe verordnet, Arbeitsende um 17:00 und nicht erst um 23:00, gesünderes Essen...

 

Dann kam das LAUFEN. 3x/Woche, mindestens 20 Minuten, an den Wochenenden dementsprechend länger. 

Das Ziel: für unseren Sohn so alt wie möglich zu werden, um ihn viele, viele Jahre begleiten zu dürfen!

Wie bin ich meinem Vorsatz treu geblieben? Meine Tipps um den inneren Schweinehund zu besiegen:
  • Routine, Routine, Routine und nicht drüber nachdenken, ob ich Lust habe oder nicht - EINFACH TUN, nicht hinterfragen.
  • zunächst habe ich mir im Kalender fixe Lauftage eingetragen. Das ist dann in meinem Kopf zu Stress ausgeartet, weil manchmal gehen eben Montag, Mittwoch und Freitag nicht, weil das Leben dazwischen kommt. Aber fix 3x/ Woche Laufen gehen, das geht sich aus. Manchmal an zwei Tagen hintereinander und dann ein paar Tage Pause, oder jeden zweiten Tag - so wie es der Alltag eben zulässt.
  • die richtige Uhrzeit finden... ich schaffe Sport nur in der Früh. Laufen gehe ich gegen 6:30h. Meine halbe Stunde für mich, bevor der Tag beginnt. Die Lungen mit frischer Luft füllen. Am Abend bin ich vom Tag so geschlaucht, da kann ich mich einfach nicht aufraffen.
  • Podcast hören. Dann denke ich nicht so viel über das Laufen nach und höre dabei noch etwas Interessantes. Meistens Business-Podcasts und ich kann euch sagen, die besten Ideen habe ich beim Laufen, denn die Geschichten Anderer inspirieren und so manchen Fehler habe ich dadurch vermieden.
  • Pausen einlegen: wenn ich krank bin, oder gerade die super stressige Messesaison ansteht, ist es vollkommen ok und wichtig Pausen zu machen. ABER: so bald wie möglich wieder anfangen, denn je länger die Pausen sind, desto schwerer ist es wieder in die Routine zu kommen.
  • ab und zu kleine Belohnungen: eine neue Laufhose, ein frisches Gebäck vom Bäcker, der an der Laufroute liegt, noch warm und knusprig, eine extra lange und ausgiebige Dusche, da der beste Mann das Kind in den Kindergarten bringt... denn es sind die kleinen Dinge im Leben.

Warum ich das alles erzähle: Ich möchte Mut machen, dass ein Vorsatz auch in die Tat umgesetzt werden kann. Egal welcher. Ich bin wirklich unsportlich und wenn mir jemand gesagt hätte: Lisa, du wirst 2021 mindestens 3x/ Woche Laufen gehen, dann hätte ich die Person ausgelacht!

Also, egal welcher Vorsatz, Plan es ist - DU SCHAFFST DAS!

Ich kann! Ende der Geschichte Spruchkette

Ich wünsche viel Kraft und Erfolg beim Umsetzten deiner Vorsätze!

baba und liebe Grüße aus Wien
Lisa

 


Newsletter